Montag, 22. Oktober 2012

Die Säure-Base-Diät


Diäten gibt es ja reichlich. Ich habe ja auch schon viele Abnehmmethoden HIER vorgestellt. Aber habt Ihr schon mal daran gedacht mit der Säure-Base-Diät abzunehmen? Mit dieser Diät wird nämlich der Säureüberschuss abgebaut und die Pfunde schmelzen.

Wie funktioniert die Säure-Base-Diät?

Es ist ganz einfach: Man teilt die Lebensmittel in zwei Gruppen. Einmal die "Basisch-Gruppe" ( wie z.B. Obst, Nüsse, Samen, Kräuter ...) und einmal die "Sauer-Gruppe" (wie z.B. Fleisch, Eier, Milch, Kaffee, Alkohol...) Die Diät kann man aber auch variieren, indem man Milchprodukte als "neutral" einstuft. 
Je nach Diät sollte man 80/70 Prozent basische und 20/30 Prozent säurebildene Lebensmittel zu sich nehmen. In der Regel sind die basischen Lebensmittel kalorienärmer. Man nimmt also ab und gleicht den Säureüberschuss aus. Natürlich sollte man es mit Bewegung kombinieren.
Weitere Lebensmittel die "sauer" oder "basisch" sind, kann man ganz einfach googeln. :)

Kommentare:

  1. Nicht schlecht, vorallem das ich 80 % Alkehol trinken kann und 20 % Nüsse oder so .Hahahahaha, nein im Ernst klingt wirklich nicht schlecht, mal ganz was anderes...

    AntwortenLöschen
  2. Kann es sein, dass du die Gruppen vertauscht hast, Nicole? Fleisch, Alkohol, usw. sind doch eigentlich sauer?

    LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das habe ich tatsächlich. Danke für den Hinweis. Das kommt davon, wenn man noch nicht geschlafen hatte. ;)

      Löschen
  3. Nicht nur zum Abnehmen soll die Methode gut sein, sondern auch allgemein für einen gesunden ausgeglichenen Körper. Müdigkeit und Energielosigkeit können beispielsweise ein Symptom von Übersäuerung sein.

    AntwortenLöschen