Mittwoch, 9. Mai 2012

RÜCKFALL

Hallo Ihr Lieben!

Es gibt einige Menschen, die denken, das man eine Essstörung durch jahrelange Therapie, Selbsthilfegruppen und einem guten Willen komplett weg bekommt. Man muss die Psyche auffrischen und dann ist alles wieder gut. Das das nicht so ist, belegen nicht nur aktuelle Statistiken, sondern auch ich selbst. 


Ich habe einen heftigen Rückfall und das zerrt sehr an meine Psyche und an meinen Körper. Gibt es einen Auslöser? Eigentlich nicht direkt, denn meine "Sorgen" waren schon immer da - also nicht nur jetzt. Es war auch nicht geplant, es kam einfach so über mir. Ich habe mich dagegen sehr gesträubt. Mein Körper wehrt sich total dagegen, indem ich schlapp und ausgelaugt bin. Meine Psyche dagegen sagt: "Hey! Scheiss´ drauf. Jetzt ist es doch eh egal, oder?". Natürlich ist das nicht egal, denn meine 
Herzrhythmusstörungen beantworten diese Frage ganz von selbst. Sicherlich werde ich die Essstörung auch wieder in den Griff bekommen. Aber ich wollte Euch damit sagen: "Ihr seid nicht alleine! Wir sind Menschen mit Gefühlen und Schwächen. Und wenn man einen Rückfall hat, dann sollte man nicht aufgeben!"

Ich werde ein Leben lang auf mich aufpassen müssen. Wie so ein trockener Alkoholiker. Nur, das ein Alkoholiker sein Alkohol verbannen kann. Und essen muss man ja nun mal. Und genau das macht eine Essstörung so schwierig. Die tagtäglichen Sucht zu kontrollieren ist eine Lebensaufgabe. Und wer jahrelang, oder auch 
Jahrzehnte - so wie ich - eine Essstörung hatte, wird sie niemals ganz verlieren. Die Gedanken schwirren immer um das Essen, egal ob man nun will oder nicht. 

Ich bekomme öfters Mail von Mädels, die Rückfälle haben. Das ist okay! Wir sind nicht schlechter, weil wir die Kontrolle verloren haben. Wie gesagt, wir sind Menschen und haben Gefühle und Schwächen. Im Gegenteil, wir sind sogar sehr stark, weil wir uns nicht unterkriegen lassen und uns immer wieder der Krankheit stellen und auch gewinnen.


Es war mir wichtig, diese Zeilen zu schreiben. Denn auch ich kann eine Essstörung nicht einfach ausradieren. Für mich ist es auch nicht einfach. Aber kein Kampf ist einfach. Nur wenn man wieder gewonnen hat, ist man überglücklich und man wird stärker.


Kommentare:

  1. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, du hast es ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Nur: Viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebes! Alles wird gut. Nur manchmal dauert es halt ein wenig. :)

      Löschen
  2. Ich drück Dich mal und wünsche Dir, dass alles in Erfüllung geht, was Du Dir wünschst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebes! Fühl´ Dich auch ganz doll gedrückt! <3

      Löschen
  3. Liebe Nicole, ich drück dich in Gedanken erst einmal ganz fest. Ich hoffe nur, dass du nicht wieder Gedanken und Vorstellungen von dir von der schrecklich, dünnen 47 kg Nicole im Kopf hast. Da bist du irgendwie nur ein Schatten deiner Selbst. Jedenfalls nach den Fotos.
    Mach dich jetzt nicht kaputt wegen dem Rückfall. Wie du selbst geschrieben hast; nicht unterkriegen lassen, du bist sehr stark.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Diana für Deine lieben Worte! Fühl´ Dich auch ganz lieb von mir gedrückt. Die "47 kg-Nicole" finde ich leider immer noch schick. Ich weiss aber, das es falsch ist.

      Löschen
  4. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll =/ Ich hoffe du kriegst das in den Griff. Ich drück dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Süsse! Ja, alles wird wieder gut. Ich brauche nur etwas Zeit.

      Löschen
  5. Oh..das hörst sich erst mal heftig an. Aber du bist eine sehr starke Persönlichkeit..das weiss ich durch regelmäßiges Lesen deines Blogs und du wirst es ganz sicherlich schaffen, auch den "rest" deiner Krankheit zu überwinden...♥ Ich glaube an dich und fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, mein Herz lässt mich auch sofort spüren, was es davon hält -.-
    Ich bin grad bei einer Regelmässigkeit von 1-2 mal pro Woche, was für mich ein RIESIGER Fortschritt ist! Danke, dass du uns zu ehrlich an deinem Leben teilhaben lässt :) Ich LIEBE deine Kochtipps und habe schon viele umgesetzt.
    Ich denke ganz lieb an dich und fühle dich gedrückt! Vllt können wir dir etwas von dem Halt geben, den du uns täglich gibst :)
    Darf man fragen, wie dein Freund (oder Mann, ich weiss es grad nicht^^) darauf reagiert hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist toll, das Du so gute Fortschritte machst! Du kannst stolz auf Dich sein, Süsse!
      Danke für Deine lieben Worte! Du bist echt eine Liebe! <3
      Ja, ehrlich bin ich wirklich immer. Ich schäme mich nicht mehr dafür, das ich krank bin. Und ich denke, viele Gleichgesinnte sollen wissen, das sie nicht alleine sind. Das es normal ist, nicht perfekt zu sein.
      Naja, mein Schatzüüü macht sich halt Sorgen, was ich total verstehen kann. *seufz*
      *knuddel*

      Löschen
    2. Ich weiss nicht, ob es bei mir Scham ist, warum ich es nicht sage. Aber zu viele Leute kennen sich eben nicht aus, kommen mit Vorurteilen oder gucken einem dann ständig auf die Finger, was man grad isst etc. oder sagen dumme Sachen "Warum kannst du nicht einfach essen, es ist doch so leicht..."
      Wobei ich auch denke, wenn man sich einmal "geoutet" hat, ist vieles leichter, dieses Lügen und Heimlichkeiten usw. -.-

      Löschen
  7. {{Nicole}}

    Ich kenne das gefühl, gegen seine Essstörung zu kämpfen - bei mir sind es die Frust-Fressattaken die mir das Leben und meinen Körper schwer machen.

    Zur zeit bin ich verliebt und das macht es schlimmer als je zuvor. Ich kann immer weniger kontrollieren, wieviel ich esse aus schierer Angst, diesen Mann zu verlieren.

    Von daher weiß in etwa, wie schwer es für dich zur zeit ist. Aber ... wir sind Frauen, wir sind stark. Und wir beide werden einen Weg finden weiterhin vernünftig damit umzugehen.

    Dein Schatz ist eine tolle Stütze für dich. Und zu zweit werdet ihr auch das schaffen ! Ich bin stolz auf dich, das du so offen damit umgehen kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Liebes! Wir sind stark! Wir werden es auch schaffen! Danke, für Deine lieben Worte! <3

      Löschen
  8. liebe nicole und auch meine vorposterinnen!
    das hier zu lesen ist hart - ich kann mir nur annähernd vorstellen wie es für euch sein muss ... ich hoffe es sehr für dich nicole und für die anderen vielen mädls dass ihr das schafft!
    alles gute!
    glg aus wien :*

    AntwortenLöschen
  9. ich kann dich so gut verstehen. du warst und bist aber immer noch mein vorbild! denn was du schon geschafft hast und das ohne klinik oder ähnlichem ist bemerkenswert. ich hab so großen respekt vor dir, dass du das ganz alleine so weit geschafft hast und dich von dem scheusslichen "partner" bulimie so weit schon getrennt hast. ich denke dank meiner therapeutin nun auch wieder, dass kleine schritte schon ein riesenerfolg sind. und sie sagte auch, dass rückfälle dazugehören, weil wir keine maschinen sind und wie du auch sagst, wenn man sooolange mit diesem "partner" (meine thera hat den vergleich heute gemacht. ich meinte, dass ich mom keine beziehung führen kann und sie sagte, dass das kein wunder sei, weil die ES momentan mein partner ist, den ich erst gehen lassen muss. ich fand das total passend.^^) gelebt hat, dauert es auch bis man sich ganz davon gelöst hat. aber wie gesagt: du machst das soooo klasse und du bist so eine starke frau. du gibst mir wirklich viel kraft und dafür danke ich dir von ganzem herzen. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Süsse, das war voll lieb von Dir geschrieben. *knuddel* Ich war zwar in keiner Klinik, aber schon in Therapie und in ärztlicher Behandlung bin ich ja immer noch. Du kannst aber auch sehr stolz auf Dich sein. Jeder Fortschritt macht Dich stärker.

      Löschen
  10. Ich weiß gerade gar nicht was ich sagen soll..Es wurde schon einfach alles gesagt. Du packst das du bist stark. Fühle dich gedrückt :)

    AntwortenLöschen
  11. Tut mir sehr leid dass zu hören =( Aber ich glaube an dich, dass du es auch diesmal wieder schaffst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schaffen werde ich es immer. Ich lasse mich ja nicht unterkriegen. ;)

      Löschen
  12. Ich finde es so super, dass du immer so viele liebevolle und vor allem ehrliche Worte für andere findest obwohl dein Leben sicher selbst schwer genug ist. Es sollte viel mehr Menschen wie dich geben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das sind so liebe Worte! Danke! Du bist echt eine Liebe! <3

      Löschen
  13. Oooohh meine Süβe... du weisst ja,hinfallen dürfen wir ABER auch wieder aufstehen ! Rückfälle gehören leider mit dazu, aber die machen uns auch immer stärker für die nächste Phase. Du weisst sicher, wovon ich spreche.Und ja...wir sind stark und Du besonders!!! Ich wünsche dir für diese Phase ganz viel Kraft, Elan und Kreativität, in welchem Bereich auch immer! Alles alles Liebe und dicken Bussi von mir an Dich! Tini

    AntwortenLöschen
  14. oh wow. Ich hatte in den letzten Tagen mehrere Rückfälle und hab mich einfach nur schreklich gefühlt. Ich muss immer weinen und ich kann auch mit niemanden darüber wirklich reden, deshalb danke ich dir, dass du dieses posting veröffentlicht hast
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süsse, Du bist nicht alleine. Wie Du siehst sind Rückfälle völlig okay! Du kannst mir ruhig mailen, wenn Du "reden" möchtest! *knuddel*

      Löschen
  15. Nie vergessen, dass du schon enorm viel erreicht hast!

    Überleg nur, was du bereits alles hinter dir gelassen hast.
    Ich finde, dass das eine stolze Leistung ist.

    Und - logo - auch ein Drücker von mir.

    AntwortenLöschen
  16. Ach so ein Mist :( Schade, dass es passierte.
    Hier wurde schon so viel geschrieben... Da kann man sich im Grunde nur anschließen und sagen: Aufstehen, Krönchen zurecht rücken und weiter gehts.
    Auch von mir ein fester Drücker aus der Ferne!
    Rückschläge gehören wohl einfach überall dazu. Wichtig ist, wie man damit umgeht. Und ich bin mir sicher. Aus dem Tief kommst du wieder heraus. *nochmals ganz fest drück*

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Nicole,
    ich verfolge deinen Blog schon seit mindestens 1 Jahr, wenn nicht sogar länger. Ich hatte vor einem Jahr selbst einen Blog in dem ich über meine Essstörung geschrieben habe und du hast mir damals einen Kommentar hinterlassen und so bin ich auf dich gekommen.
    Ich war selbst 6 Jahre Bulimikerin, habe vor einem Jahr meinen (Sorgen-)Blog gelöscht, weil es mir besser ging. Jetzt bin ich "clean", aber Rückfälle kommen immer wieder.
    Du sprichst mir total aus der Seele.Das ist eben die Sucht in die man am leichtesten wieder hineinrutscht, weil man einfach essen MUSS.
    Aber weißt du was, solche Rückfälle tun weh aber sie sind nicht schlimm. Zähl die guten Tage und halte sie neben die Schlechten und schau was überwiegt. Ich hab mir einen kleinen Kalender gebastelt, in dem ich das farbig kennzeichne. Und wenn der ganze Monat grün ist und ein paar rote Flecken dazwischen sind, dann bin ich trotzdem stolz, auch wenn so ein Tag mich richtig fertig machen kann.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Und obwohl ich dich nicht kenne, bin ich stolz auf dich dass du es soweit geschafft hast und nach langer Zeit immer noch so viel Kraft zu kämpfen hast!

    :*

    AntwortenLöschen