Donnerstag, 19. April 2012

Sorge um Opa Lu


Hallo Ihr Lieben!

Ich mache mir Sorgen um Lu. Nein, er ist nicht krank, aber alt. Und das merke ich jeden Tag mehr. Er schläft viel, ist sehr unkoodiniert und liegt oft einfach nur da und schlummert. Aber ganz anders als früher. Seitdem er 2 Jahre alt geworden ist, merkt man ihm an, das er alt ist. Ich schaue jede 20 Minuten nach ihm, weil ich Angst um ihm habe. Teilweise schläft er so tief und fest, das er sich nicht bewegt und dann bekomme ich Panik. Obwohl er gut isst, hat er auch abgenommen. Das sind dann wieder diese Momente, das ich sage, das ich nie wieder eine Ratte haben möchte. Ich mag es nicht, das man Tiere nach so kurzer Zeit verliert. Und Ratten werden ja nun mal nicht alt. Ich habe ein ungutes Gefühl wegen Lu. Und ich hasse dieses Gefühl.


Kommentare:

  1. Huhu du,

    ich hatte mal eine Ratten Oma Aiko (meine erste Ratte) die ist 3 Jahre und 2 Monate alt geworden, dann war sie so altersschwach, dass ich sie leider einschläfern lassen musste.

    Der Grad zwischen Leben und Leiden ist da leider manchmal sehr schwer. :(
    Ich hoffe aber, dass Lu noch ein paar schöne Tage bei euch haben darf.
    *knuddel*

    Hier wurde dem heftigen Abnehmen im Alter mit Babybrei aus dem Glas (Spaghetti Bolognese) und allen möglichen anderen Leckereien sehr lange gut entgegen gewirkt.
    Außerdem mit Vitamintropfen im Wasser.

    Vielleicht hilft das Lu ja auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vitamintropfen bekommt er schon immer - ins Trinkwasser. Das war mir schon immer sehr wichtig. Und essen tut er ja genug. Gerade hat er noch eine Portion Joghurt gemampft. Aber er ist schwach. Und das macht mir Angst.

      Löschen
  2. Ich kann dich so gut verstehen. Meiner kleinen Piggeldi gehts im Moment leider nicht anders. Seit ihr Schwesterchen gestorben ist schläft sie nur noch, kommt kaum raus wenn ich sie anspreche und so weiter.

    Ich wünsche dir, dass du noch viele schöne Tage mit dem kleinen Lu haben darfst <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    ich wünsche dir, dass du dich mehr der Zeit mit ihm widmest, als dem "danach". Genieß jetzt die Momente und sei dir sicher, er wird seine - von sich aus gesehen - lange Lebenszeit mit dir bis zur letzten Minute genießen!
    Dir und Lu - eine schöne gute Zeit!
    Herzlichst, Janine

    AntwortenLöschen
  4. bei klein tier ist das leider so aber für sie ist 2 jahre eine lange zeit. Und ich wette opa Lu hat sicher eine schöne zeit bei dir gehabt nun musst du dich auf sein ende vorbereiten , jeder muss mal gehen. Du schaffst das schon und ich wette du holst dir auch wieder ne Ratte wenn du deine Trauer überwunden hast. Wünsch dir ganz viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  5. bei klein tier ist das leider so aber für sie ist 2 jahre eine lange zeit. Und ich wette opa Lu hat sicher eine schöne zeit bei dir gehabt nun musst du dich auf sein ende vorbereiten , jeder muss mal gehen. Du schaffst das schon und ich wette du holst dir auch wieder ne Ratte wenn du deine Trauer überwunden hast. Wünsch dir ganz viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ja Ratten werden leider nicht besonders alt =( Ich hoffe du hast ihn noch gaaanz lange =/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Eure lieben Worte! Ich weiss sie zu schätzen! <3

    AntwortenLöschen
  8. Hab das bei den beiden Ratten meines Freundes auch mitbekommen. Beide waren vom Alter ca. 2 Monate auseinander und Beide sind leider auch nur etwas über 2 Jahre alt geworden.
    Sind dann immer ruhiger geworden. Alles viel schwerer und ging teilweise nur noch total langsam und mit viel Anstrengung.
    Hab dann möglichst viele leckere Sachen verfüttert und viel Weiches, da nicht mehr so die Kraft zum Knabbern war. Dann gabs gekochtes Ei, Weißbrot und z.B. Banane.

    Da merkt man doch wie schnell so zwei Jahre mal eben vergehen.

    AntwortenLöschen