Donnerstag, 29. März 2012

Tumblr verbietet Blogs zu Essstörungen

Seiten die zu Selbstverletzungen oder Magersucht aufrufen, wird Tumblr ab sofort untersagen. Bisher war es erlaubt zu jedem Thema zu bloggen, aber nun möchte man Personen die zu Autoaggression, Bulimie oder Anorexie aufrufen, keine Plattform mehr bieten. Laut Tumblr, sind mehrere tausend Seiten betroffen, die nun "gesperrt" werden. Anstatt der gesperrten Seiten werde man dann Links zu offiziellen Hilfsorganisationen und Therapieeinrichtungen setzen. 



Kommentare:

  1. so ne scheisse -.- ehrlich man,werd ich jetzt auch gelöscht weil ich dann und wann mal ein bild aus ner filmszene drinhatte,in dem svv betreiben wurde? tss,tumblr darf nich zensiern, tumblr war mega, und jetzt sowas.. ich finds scheisse.

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, dass es auch seine Gründe hat.

    AntwortenLöschen
  3. So eine scheisse!! Und warum nur Anorexie und SSV? Was ist mit Bulimie??? Das ist genau so schlimm!
    Ich finds echt beschissen, jeder sollte doch bloggen dürfen, über was er will. Irgendwo muss man sich ja seinen Frust von der Seele schreiben.
    :(
    aber für Blogger gillt das ja nicht oder?

    AntwortenLöschen
  4. ich finds behindert.. die pro ana blogs lassen die, aber leute die nur ihre gedanken über ihre ES in ihrem blog ausdrücken werden gelöscht <.<

    AntwortenLöschen