Montag, 13. Februar 2012

Vegetarischer Döner

Vor ein paar Tagen habe ich mir einen vegetarischen Döner gebastelt. Es ist ganz einfach und geht schnell. Nur das Fladenbrot habe ich aus einem türkischen Laden ganz frisch gekauft, weil es nur 1 EUR gekostet hat.

Gefüllt habe ich ein Stück mit Tomatenstückchen, Gurkenstückchen und Eisbergsalatstreifen uuuuund ein wenig Schafskäse. (Den kann man natürlich auch weglassen, wenn es einem zuviele Kalorien sind.. ;)) Das Tzatziki ist auch ruckzuck gemacht: 500g Quark oder Joghurt, eine halbe Gurke (sehr dünn und klein schneiden), 1-2 Esslöffel Olivenöl, Knoblauch (egal ob frisch oder als Gewürz), Salz und Pfeffer - FERTIG! Ich würze das auch noch gerne mit dem Gewürz " ACI PUL BIBER". Das ist eine Chilligewürz - scharf, aber lecker! Soll ja die Fettbrennung anregen. ;) 

Wie viele Kalorien dieser vegetarische Döner hat, kann ich sehr schlecht ausrechnen. Ich habe leider keine Kalorien-Angaben zu dem Fladenbrot. Aber es ist auf jeden Fall kalorienärmer als aus der Dönerbude uuuund man weiss, was wirklich drin ist. :)


Kommentare:

  1. ich glaub das mache ich heute auch mal für mich und die 3 Jungs

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee :)

    Liebe Grüße ,Bussis :***

    AntwortenLöschen
  3. Einen perfekten, fettarmen Tipp für die Sauce:

    Magerquark (!) mit etwas Mineralwasser (mit viel Blubber) glatt rühren und dann kräftig mit Knoblauch, Zwieeln, kräutern, Salz, Pfeffer würzen.

    Besser als normaler Quark oder Joghurt etc und hat ultrawenig Klaorien !

    AntwortenLöschen