Donnerstag, 28. Juli 2011

Nicole, hast Du Angst wieder fett zu werden?

Ich habe in den letzten Jahren so einiges miterlebt mit meinem Aussehen. Ich war fett. Ja, so richtig fett. Bei einem Gewicht von 184 kg darf ich wohl von fett sprechen. Ich hatte sehr viele eigene Probleme in der Zeit und meine Mitmenschen haben mir es nicht leicht gemacht. Ich wurde behandelt, als ob ich die Pest hätte. Nicht nur, das über mich getuschelt wurde und auf mich gezeigt, nein, ich wurde sogar beschimpft. "Du fette Sau" wurde ich angeschrien, wenn ich mal im Weg stand oder ich wurde im vorbeigehen angerempelt. In den Geschäften wurde ich immer mit gerümpfter Nase bedient, wenn ich überhaupt bedient wurde.

Allgemein reagierten die Mitmenschen um mich herum sehr aggressiv auf mich. In der Öffentlichkeit zu essen habe ich mich niemals getraut - ich will mir gar nicht ausmalen, was passiert wäre. Man selbst hat mit dem Übergewicht sehr zu kämpfen. Ich habe jede Nacht geweint und mein Kopfkissen war klatschnass als ich endlich einschlief. Körperlich war ich ein Wrack und hatte auch kaum etwas zum anziehen. Damals gab´s kaum schicke Mode in Grösse 58 und wenn, dann waren die arschteuer. Ich kann mich noch an ein kurzärmeliges Jeanshemd erinnern, was ich im Übergrössenladen gekauft habe für 100 DM. Auch lebte ich stark zurückgezogen, was ja kein Wunder ist, wie ich in der Öffentlichkeit behandelt wurde.

Ich habe damals immer wieder gedacht: Hey! Ich bin zwar fett, aber ich bin doch kein schlechter Mensch! Warum behandelt ihr mich so? Das sind nur Beispiele, denn natürlich gab´s unzählige Momente, indem ich getreten wurde - körperlich wie auch seelisch.


Heute habe ich Normalgewicht und ich werde gaaaaanz anders behandelt. Die Kassiererin macht Smalltalk mit mir an der Kasse, Männer schauen mir hinterher und beschimpfen mich nicht. Wenn ich mal angerempelt werde - aus Versehen - entschuldigt man sich bei mir. Und wenn man mal auf mich zeigt, rede sie über meine Haarfarbe, die viele Frauen toll finden und mich auch schon darauf angesprochen haben.

Wenn ich das alles so überdenke, ist es doch logisch, das viele Frauen eine Essstörung haben. Ich glaube, wenn man so eine Zeit mal miterlebt hat, will man nieeee wieder fett sein. Diese Angst ist tief in mir. Denn wenn ich wieder fett wäre, würde man mich genauso wie damals behandeln und das schaffe ich nicht mehr auszuhalten. Aber das können wohl nur die Menschen mitempfinden, die selbst mal so fett waren oder noch sind. 

Ich habe zwar keine perfekte Figur, aber ich kann wieder lächeln. Ich bin sooooo froh, das ich nicht mehr so behandelt werde. Ich bin so verdammt froh! Früher habe ich Hass gegenüber diese Menschen empfunden, aber heute bin einfach nur unendlich froh, das ich endlich menschlich behandelt werde... Denn ich bin ein Mensch, egal wieviel ich wiege.



Kommentare:

  1. Diese Gedanken kenne ich nur zu gut.

    Ich traute mich SELTENST, wenn ueberhaupt mal, etwas vor den Freunden meines Freundes zu essen, in der Oeffentlichkeit ist das absolutes Tabu. Der Gedanke, die anderen Leute denken jetzt bestimmt "Die Fette frisst und wird immer fetter" bohrt sich richtig in einen rein.

    Mangelndes Selbstbewusstsein und Hass zu sich selbst und seinem Koerper unterstuetzen das nur noch.

    Schade finde ich, daß man so etwas ueberhaupt sein muss. Dass FREMDE Menschen einem solch ein Gefuehl geben.

    Nicht, daß man irgendwo selbst schuld daran ist, wie man aussieht. Aber ich finde es schockierend, daß du dich bedankst, denn SOLCHE Menschen, egal wie man aussah oder Aehnliches, verdienen ein Danke ueberhaupt nicht.

    Der einzigen Person, der du danken solltest, das bist du, weil du durch deinen Willen etwas geschafft hast.


    Liebe Grueße

    Jule

    AntwortenLöschen
  2. das ist echt richtig grausam... man erlebt es ja in der öffentlichkeit auch mit, in bus und bahn und auf öffentlichen plätzen gibt es IMMER leute, die auf dicke menschen den finger zeigen und mit verachtung und ekel reagieren, demütigen und sich lustig machen. ich hasse solche situationen, in denen ich als unbeteiligter zusehen muss ohne das ändern zu können. ätzend!
    ich habe großen respekt vor dir und was du in deinem leben durchmachen musstest. auch was du geleistet hast, hat riesengroßen respekt verdient. meine hochachtung!

    AntwortenLöschen
  3. Jule, ich bin jedem Menschen dankbar, der mich menschlich behandelt. Man ist so unendlich froh!

    MuhSchu, Danke für die lieben Worte! Das tut gut! <3

    AntwortenLöschen
  4. Okay, vielleicht habe ich da einfach eine andere Einstellung.

    Ich hatte damals auch 140 Kilo und die Menschen, die mich damals unmenschlich oder menschenunwuerdig behandelt haben, auf die aehm *scheisse* ich einfach, weil sie es nicht wert sind. Ich konzentriere mich liebe auf die Menschen, denen ich etwas bedeute, denn das ist im Endeffekt wichtig.


    Ich finde es traurig, daß die Menschen so denken, aber man wird es niemals aendern koennen und diese Menschen haben weiterhin solche Gedanken.

    ICh frage mich halt nur ob es SO ein Mensch, der einen anderen so dermaßen auf sein Aussehen herabsetzt, wert ist, daß man ihm dankt. Weil nur, weil man ETLICHES abgenommen hat, denkt der Mensch ueber andere dicke oder fette Menschen ja nicht anders.

    :)

    Danke dir fuer diesen Beitrag.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich bin unendlich dankbar. Früher war es Hass, aber heute ist man einfach nur noch froh. Ich selbst habe einige Probleme und wenn ich meine Mitmenschen nun auch noch hätte, die mich mobben...
    Ich habe übrigens keine Freunde gehabt, wo ich fett war. Jeder hat mich gemieden. Also, ich konnte mich an keine "wahren" Freunde halten.
    Zumal, sogar mein Ehemann, nach fast 12 Jahre Ehe verlassen hat ....

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiß nicht was mit den Menschen los ist, aber ich würde nieeee jemanden so behandeln, egal ob er dick oder dünn ist... ich glaube in Österreich ist nicht so krass wie bei euch in Deutschland...

    Und Nicole, du kannst wahnsinnig stolz auf dich sein, dass du es geschafft hast deine Kilos loszuwerden! Und die ein oder andere Perfektion wird auch noch sicherlich kommen (:

    AntwortenLöschen
  7. ich kann das sehr gut nachvollziehen.. ich finde es so schade, dass viele menschen oberflächlich sind. man sollte die menschen akzeptieren wie sie sind.

    ich finds aber super, dass du es geschafft hast soo viel abzunehmen. das kostet viel überwindung und man braucht ne menge durchhaltevermögen und auch motivation. sei stolz auf dich, liebe nicole. und wenn du nochmal denkst du bist trotz normalgewicht dick, dann schau die deine bilder an, auf denen du wirklich dick warst.

    lg

    AntwortenLöschen
  8. Danke Ihr beiden für die lieben Worte! Ja, hier in Deutschland ist es krass. Ist man ausser der Norm, bist Du Dreck. In Österreich ist das gar nicht so???
    Ja, ich weiss, das ich schon viel abgenommen habe und bin auch froh, das ich´s geschafft habe, aber ich weiss auch, wie das ist mit ein paar Kilios weniger. Hauptsache ich nehme nicht wieder zu. :)

    AntwortenLöschen
  9. Es ist fürchterlich so etwas zu lesen, aber leider ist es so wahr. Nicole sei froh, dass es nicht mehr so ist und wir anderen hier: lasst uns einfach froh sein, dass wir so dumm und oberflächlich nie wären, Menschen nur nach ihrem Gewicht zu bewerten. Viele dieser Menschen haben eigene Probleme und suchen daher die Schwächen anderer, damit sie selbst besser da stehen. Das sage ich mir immer, wenn ich blöde Kommentare höre. Ja sie verletzen mich immernoch (obwohl es weniger werden). Aber ich bin mit mir im Reinen und ich tue etwas dagenen. Wie langweilig, oberflächlich, dumm und geistig arm muss man sein, um sich so zu verhalten?!

    AntwortenLöschen
  10. Trinchen, Du hast es auch erlebt, stimmts? Und es tut verdammt weh!

    AntwortenLöschen
  11. Nehmen wir mal das Dicksein beiseite, wird nicht eigentlich jder blöd angemacht, der der moralischen Norm nicht entspricht? Schaut mal wie die Leute glotzen, wenn einer mit nem großen Muttermal im Gesicht daherkommt oder mit nur einem Arm, das finde ich genau so erbärmlich.

    LG SHoushou

    AntwortenLöschen
  12. Nee, das habe ich noch nicht miterlebt. Klar schaut man, aber eher weil man Mitleid hat, - gerade wenn jemand stark behindert ist. Also, hier bei uns hilft man diese Personen.

    AntwortenLöschen
  13. Nicole sowas erlebe ich immer wieder. Vor allen Dingen beim Joggen. Passt wohl nicht so in das übliche Klischee, dass jemand der über 90 Kilo wiegt stundenlang joggen geht.

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab auch so riesige Angst irgendwann mal wieder auszusehen wie damals. Ich hab von Kindheit an nur Probleme mit meinen Mitmenschen gehabt, war immer nur die Dicke. Auch in einem Alter wo die Leute vielleicht schonmal das Wort Toleranz kennen sollten hörte das nicht auf. Aber die schlimmsten Sprüche musste sich mein Freund anhören. Der hat mich ja trotz meines Gewichts "genommen" und seine angeblichen Freunde haben sich das Maul über uns zerissen. Und was ist nun? Abgenommen und das ekelhafteste ist, dass die Menschen, die mich runtergelabert haben auf einmal so scheiße nett zu mir sind oder teilweise sogar was von mir wollen. Da könnt ich kotzen. Das krasseste Erlebnis war bei mir im Laden. Ich vergesse keine Gesichter und da kam ernsthaft einer der Kerle rein, die mich in der Schule am heftigsten fertig gemacht haben und was ist? Er flirtet? Ich find das so verstörend...Ui, viel Text, sorry^^

    AntwortenLöschen
  15. Trinchen, ich glaube ich würde im Dunklem joggen oder an einem Ort wo wenig Menschen sind. Hut ab, Süsse! Ehrlich!

    Lia Addams, ja genau das habe ich auch erlebt. Vorher wurde ich gemieden und plötzlich, wenn man sich sieht, macht er einen auf beste Freunde! Männer sind da ganz schlimm.
    Ich liebe Deine Kommentare und sie können NIE zu lang sein. :)

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie wahr....

    Ich bin jetzt genau so ein Mittelding...zwischen fett und normal... also sagen wir ich bin dick...

    Trotz allem weiß ich auch bei heutiger Statur gaaaanz genau was du meinst.... und das tut weh...

    AntwortenLöschen
  17. Siehst Du Nicky, wie grausam Menschen sein können? Und man wundert sich noch, warum die Essstörung zunehmen? Nicht jeder ist so stark, das dieses Mobbing an einem abprallt.

    AntwortenLöschen
  18. ich finds toll, dass du wieder zufriedener mit dir bist und lächeln kannst!
    das lächeln steht dir wirklich gut und daumen hoch für dein durchhaltevermägen so viel abzunehmen! :)
    du bist sone süße!

    AntwortenLöschen
  19. Das ist so traurig ich kenne das selbst zu gut und ich kenne auch die angst vom zunehmen ich selber leide seit 9 Jahren an einer Essstörung ich hab von 103 kg auf 38 kg und wieder fast zurück alles durchgemacht und auch heute wo ich schon wieder an einer Diät dran bin frag ich mich warum eigentlich? Wer sagt das ich mich nicht wohl fühlen darf ? Aber kaum hab ich mich das gefragt schreit eine stimme in mir "halte die klappe und beweg dein fetten arsch" :(
    Du hast mein größten respekt und ich finde deine Seite sehr schön ;)

    AntwortenLöschen