Dienstag, 7. Dezember 2010

Sauerkrautauflauf

Einer meiner Lieblingsessen aus meiner Kindheit ist der Sauerkrautauflauf von meiner Mama. Den Püree habe ich gewohnt mit Wasser und Milch angerührt und mit Salz und Muskat verfeinert. (Viel besser ist natürlich, wenn man frische Kartoffeln kocht und stampft.)  In einer Schale habe ich dann erst den Sauerkraut und obendrauf das Püree geschichtet. (Normalerweise kommen da noch in der mittleren Schicht kleingeschnittene Würstchen.) Ab in den Backofen und goldbraun werden lassen. Eine Portion hat ca. 250 kcal.

Kommentare:

  1. Hört und sieht lecker aus.Hatte schon lange mehr kein Sauerkraut.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ohne Käse. Mir schmeckt es. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hasse Sauerkraut, aber vielleicht mache ich das mal für meinen Freund *g* Bin ja nett.
    Danke fürs Rezept :D

    AntwortenLöschen
  4. Gerne! Mach´ es am besten mit den Würstchen. Männer lieben Fleisch! ;)

    AntwortenLöschen
  5. ach bei dem essen kann man auch mal die augen zudrücken sowas isst man ja net jeden tag aber hört sich leckerer an als es dann doch im enteffekt aussieht haha <3

    AntwortenLöschen