Freitag, 8. Oktober 2010

Essen mit Nicole


Sushi selbstgemacht

Gerade beim Shusi kann man unheimlich kreativ sein. Ich habe heute zum Abendbrot zwei Varianten gemacht: Fischstäbchen ( im Ofen ohne Fett zubereitet ) mit Philadelphia "Balance" und einmal Krabben mit Philadelphia "Balance". Dazu gab es Wasabi und Gari. Eine gute Portion Sushi hat im Durchschnitt 300 kcal.

Kommentare:

  1. Mmmhhh, das sieht aber lecker aus! Ich LIEBE Sushi, aber frisch ist es echt teuer und so Teile aus'm Supermarkt zu kaufen.... nee, dem Ganzen trau ich nicht! Hab's noch nie selbst gemacht.
    Hast du so 'ne Bastmatte zum Rollen, Nicole?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, habe ich. Ohne diese Matte geht´s nicht gut.
    Ist gar nicht so schwierig, Sushi selbst zu machen. Man muss nur darauf achten, wie man den Reis zubereitet.

    AntwortenLöschen
  3. Ja Sushi is lecker, ich liebe es. Ich hab einen super Reiskocher da wird der Reis fantastisch!

    AntwortenLöschen
  4. Cool, damit bekommt man Sushi-Reis? Sehr geil. Ich finde diese normale japanische Technik sehr anstrengend. Reis lange extra waschen, aufkochen, runter nehmen , wenig Hitze, ziehen lassen bla bla bla. Wenn das echt geht kaufe ich mir auch einen Reiskocher. Ich dachte echt, der ist nur für normalen Reis. :)

    AntwortenLöschen
  5. aaah du geileee sau *___* ich will auch immer mal sushi selber machen, aber ich komm nie zu mir mal nen set zu kaufen

    das sieht verdammt lecker aus
    aber auf fischstäbchen wäre ich NIIIE gekommen =D haha geile idee ;)

    AntwortenLöschen
  6. Sine, ja und das schmeckt voll lecker mit Fischstäbschen. :D Am liebsten esse ich es aber mit Lachs. :)

    AntwortenLöschen
  7. werds auch mal demnächst ausprobieren :)
    hab mir schon dieses seetang zeug da gekauft :D
    mal sehen ob´s was wird :D:D

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde, der Reis ist das schwierigste am ganzen Shusi.

    AntwortenLöschen