Mittwoch, 21. Juli 2010

Sommerliche Diäten


Ob man damit nur seinen Körper entschlacken will, oder vom Wochenende die 2 kg vom grillen wieder ausgleichen möchte - hier sind einige sommerliche Diättage. Denn im Sommer eine Kohlsuppendiät zu machen ist einfach nur BÄH, oder? ;) Vielleicht sagt Euch da etwas zu? Ich selbst habe davon noch nichts ausprobiert. (Rezepte stammen von der Wellness-Seite
"wellness-gesund.info")


Die Obst-Diät - 638 kcal pro Tag


Pro Tag braucht man 1250 g frische Früchte, z.B 250 g Beerenfrüchte, 250 g Trauben, 500 g Zitrusfrüchte, 1 Apfel und 1 Birne. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Energy (gibt’s von Bad Heilbrunner - in Wasser einrühren, am besten morgens trinken).
Die Obst-Diät ist eine sehr wirksame Diät und begünstigt das schnelle Abnehmen. Sie ist reich an Kalium und daher ideal zum entwässern und entschlacken. Für Berufstätige ist diese Diät extrem praktisch. Kommt Hunger auf, isst man einfach eine Portion Obst. Dazu trinkt man über den Tag verteilt 2,0 l Mate - oder Guarana Matetee. Empfehlenswert auch für Berufstätige und bis zu 5 Tagen durchführbar.




Die Apfel-Diät - 840 kcal pro Tag

Pro Tag isst man 1 kg reife, mürbe Äpfel und dazu 250 g Magerquark und 150 g fettarmer Joghurt. Die Hälfte der Äpfel reiben oder raspeln, mit Quark und Joghurt mischen und mit Zimt abschmecken. Die restlichen Äpfel zwischendurch essen. Wer Rohkost nicht gut verträgt, kann auch ungesüßtes Apfelkompott nehmen. Dazu trinkt man über den Tag verteilt 1 l Matetee (dämpft den Hunger) oder Guarana Matetee und 1 Flasche Mineralwasser. Diese Diät kann man 3 Tage durchführen. Die Phytaminversorgung ergänzt man 
täglich mit 1 Beutel PlantConcept Immun (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken). 




Die Erdbeer-Diät - 671 kcal pro Tag


Pro Tag isst man 750 g Erdbeeren und dazu 250 g Magerquark und 500 g fettarmer Joghurt. Das ist nicht nur für Berufstätige praktisch. Dazu trinkt man über den Tag verteilt 1,5 l Matetee (dämpft den Hunger) oder Guarana Matetee und 1 Flasche Mineralwasser. Diese Diät kann man 1 Woche durchführen. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Circulation (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken). 




Die Rohkost-Diät - 421 kcal pro Tag

Pro Tag isst man 1,5 kg Rohkost. Tomaten, Radieschen, Möhren, Gurken, Paprika, Sellerie - aber alles bitte ohne Salz! Dazu trinkt man 1 Flasche Tomaten- oder Gemüsesaft, die gleiche Menge Brottrunk und zusätzlich 1-1,5 l Matetee (dämpft den Hunger) oder Guarana Matetee. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Circulation (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken). Diese Diät ist radikal - aber wirksam. Gleichzeitig wird der Körper kräftig entwässert und entschlackt. Positiv: Man hat den ganzen Tag über etwas zu knabbern. Diese Diät kann man 3 - 5 Tage durchführen.




Die Saftdiät - 322 kcal pro Tag


Man trinkt über den Tag verteilt 1,5 Liter Gemüsesäfte (Karotten-, Tomaten- oder Gemüsesaft) gemischt mit 0,7 l Brottrunk und dazu reichlich Mineralwasser. Diese Diät ist radikal - aber wirksam und gesund, denn mit einer Saftdiät  reinigt man den Körper. Man bringt auch den trägen Darm in Schwung, er wird gereinigt und regelrecht "durchgefegt". Damit ist der gesamte Verdauungstrakt vorbereitet für die Aufnahme einer gesunden, vitalisierenden Kost. Ideal zur Förderung der Verdauung ist Brottrunk, ein fermentiertes Getränk, das vitale Milchsäurebakterien enthält, die für unseren Verdauungstrakt besonders wichtig sind. Ein Safttag ist der 
ideale Einstieg in jede Schlankheitskur. Die Saftdiät kann man 1 - 3 Tage durchführen. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Circulation (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken). 




Die Trauben-Diät - 1.091 kcal pro Tag

Pro Tag gibt es 0,7 l Traubensaft, 750 g Trauben, 0,5 l Brottrunk sowie viel Mineralwasser. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Immun (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken). Auch diese Diät ist extrem praktisch. Kommt Hunger auf, isst man einfach einige Trauben. 
Diese Diät ist äußerst kaliumreich und entschlackt und entwässert sehr gut den Körper. Diese Diät kann man drei Tage durchführen.




Die Joghurt-Diät - 556 kcal pro Tag


Den ganzen Tag über nur Joghurt, insgesamt 1,2 kg fettarmer Joghurt. Das sind acht 150 g Becher - praktisch für Berufstätige. Die Phytaminversorgung ergänzt man täglich mit 1 Beutel PlantConcept Immun (in Wasser einrühren, am besten morgens trinken).Joghurt enthält viel Eiweiß und Calcium, das für die Knochen gut ist. Man sollte aber darauf achten, dass man Joghurt mit lebenden Milchsäurebakterien nimmt. Bei thermisiertem Joghurt werden die wertvollen Bakterien bei der Erhitzung abgetötet. Da Joghurt kaum sättigt und keine Ballaststoffe enthält, rührt man in jeden Becher 1-2 TL Weizenkleie oder Psyllium. Kleie und Psyllium sind reich an verdauungsfördernden Ballaststoffen und sättigen gut. Dazu trinkt man über den Tag verteilt mindestens 1,5 Liter Matetee (dämpft den Hunger) oder Guara-na Matetee und eine Flasche Mineralwasser. Diese Kur kann man eine Woche durchführen.

Kommentare:

  1. Vielleicht sollte ich mir mal eine der Sachen aussuchen. Was das Essen betrifft bin ich extrem konservativ...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Du ...und sowas hälst Du echt durch? da würd ich am Rad drehen ..echt aber!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe davon noch nichts ausprobiert. Aber die Joghurt Diät könnte etwas für mich sein ...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole,
    du hast mich gefragt, ob wir uns nicht gegenseitig verfolgen wollen, und hier kommt meine ehrliche Antwort: Ich habe dein Blog angesehen und habe kein Interesse daran, mit anzusehen, wie sich jemand in den Hungertod reinreitet. Versteh mich nicht falsch - ich halte dich nicht für "abartig" oder "pervers", aber du leidest offensichtlich an einer psychischen Störung und dieses Blog und deine Leser unterstützen dich dabei, anstatt das es dir hilft, einen Weg aus deiner Krankheit zu finden. Ich mische mich normalerweise nicht in sowas ein, aber da du mich aufgefordert hast, dein Blog zu lesen, gehe ich jetzt einfach mal darauf ein.
    Dieser Post zeigt alleine schon, was schiefläuft. Das sind keine Diäten, durch die man Gewicht verlieren soll, sondern kurzfristige Kuren, durch die man den Körper entschlackt. Der Körper braucht je nach Größe und Geschlecht mindestens 1200 kcal täglich, um zu funktionieren, sonst schaltet er in den Hungerzustand und fährt den Stoffwechsel komplett runter.
    Du fragst dich, warum du trotz Diäten kein Gewicht verlierst? Weil dein Stoffwechsel durch deine Krankheit komplett im A* ist. Du musst also ersteinmal wieder ganz normal essen lernen bevor du wieder ans Abnehmen denken kannst (ob du das solltest, ist ne ganz andere Geschichte).
    So, tut mir ein wenig Leid, dass ich so schonungslos meine Meinung gesagt habe. Wenn dich mein Blog übrigens interssiert, bist du natürlich trotzdem als Leser willkommen :) Bitte versteh nur, dass ich kein Interesse an einem Blog wie deinem habe.
    Liebe Grüße,
    Mieze

    AntwortenLöschen
  5. Schönen Abend noch, Frau Mieze! :)

    AntwortenLöschen
  6. hey nicole
    wow diese diäten klingen echt klasse
    und da wäre auch was für mich dabei
    ich trinke gerne mate-tee
    zur zeit futter ich gerne obst und joghurt
    wieso eigentlich nicht ??
    da ich aber weiß, dass so ne obstdiät auf dauer ziemlich teuer werden kann, werd ich das einfach kombinieren ;) und 2-3 tage hält man ja wohl aus =D

    AntwortenLöschen
  7. Ich esse auch super gerne Obst und Joghurt - für mich wäre da auch etwas dabei. :)

    AntwortenLöschen