Samstag, 24. Juli 2010

Die 24 Stunden Diät

Habt Ihr den Beitrag auch gesehen im TV - über die 24-Stunden-Diät?
Man soll damit 2 Kilos verlieren.

Auf der Homepage vom Diät-Anbieter wird folgendes versprochen:

Man verliert bis zu 2,1 Kilo in 24 Stunden.
Man hat den maximalen möglichen Fettverlust.
 Der Bauchumfang wird kleiner bis zu 1,3 cm in 24 Stunden.
Es wirkt einem Muskelverlust und dem Jojo-Effekt entgegen.
Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich geprüft und gesichert.
Sie wird von renommierten Experten empfohlen.
Man hat nur einen Diättag pro Woche.
Man kommt im Eiltempo zur Bikinifigur.
Man braucht keineSchlankheits- und Diätmittel 

Wie funktioniert die 24-Stunden-Diät?

Bei der 24-Stunden-Diät nimmt man pro Tag zwischen 800 und 1200 kcal zu sich. Man sollte nicht hungern, denn sonst besteht die Gefahr das der Körper 
die Muskulatur zur Energiegewinnung nutzt. Damit vermeidet man auch den JoJo-Effekt. Darum ist der Ernährungsplan in vier Mahlzeiten aufgeteilt. Es enthält kaum Kohlenhydrate und viele Proteine.
Ein kurzes und intensives Intervalltraining sollte man am Vorabend absolvieren. Denn erst danach greift der Körper auf seine Fettdepots zurück. 
Am Tag darauf folgt noch eine leichte Ausdauereinheit. Damit verschärft man die Fettverbrennung noch weiter. 


    Kommentare:

    1. Ich hab den Artikel nicht gesehen. Oder die Sendung in der das kam. Aber ich finde,dass das recht gut klingt. Und ich wünsche dir ganz viel Glück dabei! (:

      AntwortenLöschen
    2. Naja. Man muss eigentlich 7000kcal einsparen um 1kg Fett abzunehmen. Höchst möglicher Fettverlust ist da relativ.
      Das kann sich unmöglich auf 1kg belaufen, geschweige denn auf zwei.

      AntwortenLöschen
    3. Huhu Nicole :-)
      Ich wünsch dir viel Kraft und ein starkes Durchhaltevermögen im Bezug auf deine süßen Getränke. Ich liebe Coke so sehr und auf sie zu verzichten tut mir körperlich weh. Hab bei Entzug jedesmal das Gefühl das es mir schwindlig wird. Das ist reine Einbildung (ich weiß), aber so fühle ich mich. :-(

      Ich lese täglich deine Zeilen und verfolge deine Gewohnheiten (Red Bull, Kratzeis, liebe zu deinen Brötchen :-) )und dachte mir nur- das sind mords Kalorienbomben die du täglich zu dir nimmst. Aber was soll ich dir "Ernährungsprofi & samt deinem Ernährungswissen" da raten ?

      Du weißt es ja selbst was für dich am besten ist. Nur du- fühlst und weißt, was dein Körper verträgt und was nicht. Ich wollte nicht als Klugscheisserin etc. auf dich wirken und hab nichts zu deinen Postings geschrieben- wo es dir schlecht ging. Ich weiß, das deine Krankheiten und die Medikamente auch mitwirken etc. Du bist ein großes Mädchen und hast Dir selbst bewiesen, das du stark sein und abnehmen kannst.

      Dass dein Mann realistisch denkt und zu dir ehrlich ist vermittelst du in deinen Postings. Er steht hinter dir, auch wenn er dein Konsum nicht immer gut heißt. Er will das es dir und Euch zusammen gut geht. Ist ein Balanceakt für euch, wenn es dir oft nicht gut geht.

      In deinem Blog kannst du deinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen, und mal Dampf ablassen. Dafür ist ein Blog auch da. Deine treuen Leser fühlen mit dir und bauen dich auf, oder geben dir einen kleinen Tritt in den Popo zum nachdenken.....Ich denke oft dabei an den Part deines Mannes und überlege in Gedanken- wie ich mich verhalten würde, wenn Ich an seiner Stelle wäre.
      Nicole, ich möchte dich nicht verletzen mit meinem Text- auf gar keinen Fall. Ich bin ehrlich zu dir und will das es dir gut geht und das du dich glücklich fühlst. Oft lese ich deine Zeilen und habe Tränen in den Augen...Nachts stehe ich auf um bei dir reinzulesen und zu wissen, das es dir gut geht. Ich kenne dich nicht persönlich und doch sorge ich mich um dich! Manchmal ist es unheimlich für mich das ich so sehr an dir hänge. Ich wollte das nie schreiben aber ich kann nicht anders...

      Ich hab dich sehr gerne, Nicole!
      VLG deine Brooke

      AntwortenLöschen
    4. Hallo Brooke, ich finde Deine Worte klasse. Was ist denn daran so schlimm, was Du geschrieben hast? Ist doch nur die Wahrheit! :) Hab´ dich auch lieb, meine Süsse! :)

      AntwortenLöschen
    5. *dito*
      Weißt du was ich so ärgerlich finde ? Das wir (Du & ich) ständig auf Diät sind. :-( Menno. Das was ich noch vor 5 Jahren gegessen habe haut heute voll zu buche. Ich finde es richtig fies von meinem Stoffwechsel das der so arsch- langsam wird.

      LG& Kussi
      brooke

      AntwortenLöschen
    6. Weisst Du, das hat mir mal ein Arzt erklärt, das ich immer aufpassen muss, um schlank zu bleiben. Hat viel mit den Fettzellen zu tun, die vom starken Übergewicht noch da sind. Und es ist wirklich so - ich nehme bei jeder Kleinigkeit zu. Das wird bei Menschen, die mal extrem fettleibig waren immer ein Problem bleiben. Ich kann mich nicht für die dickere Variante entscheiden, dafür habe ich zuviel miterlebt als Dicke. Ich weiss, wie es letztes Jahr war und ich fühlte mich sauwohl. Das mein Stoffwechsel/Schilddrüse kaputt ist - ist klar, - ansonsten würde ich keine Tabletten nehmen.
      Bist Du unzufrieden mit Deinem Gewicht?
      Achja, Du kannst mir alles sagen, oki?

      AntwortenLöschen
    7. P.S: Und wenn Du meinst, das ich zuviel fresse, dann sag´ das das nächste Mal auch, okay? ;) Ich brauch´ so ein Tritt. :)

      AntwortenLöschen
    8. Ich habe es in deinen Postings gelesen mit den Fettzellen und dem niedrigen Grunumsatz. Müßten diese Fettzellen nicht weg gesaugt werden ? Eine Freundin von mir hatte 60 Kg abgenommen und sich die Fettschürze & Fettzellen absaugen lassen. Seit 6 Jahren ernährt sie sich gesund und hält ihr Gewicht von 60 Kg. Allerdings hat sie das 6000 € gekostet. *puh*

      Mein Arzt sagte mir, das ich zu wenig esse- um abnehmen zu können. Ich hab nach diesem Gespräch mich informiert und er hatte Recht. Ich hab nächste Woche einen Termin bei einer Ernährungsberaterin und ich will dann so ein paar hartnäckige Kilo`s runter bekommen.
      Ich sag es dir. :-))
      LG B.

      AntwortenLöschen
    9. Ja, ich müsste operiert werden. Ist ja auch alles ständig entzündet. Nur wir können es uns echt nicht leisten. :/

      Erzählst Du mir wie es bei Dir klappt? Was wiegst Du eigentlich? Wie gross bist Du?

      AntwortenLöschen
    10. NicolE: Ich habe einen Link in meinen Lesezeichen, in dem Tips stehen, wie man sich am besten an die Krankenkasse wendet, bezüglich einer Kostenübernahme.
      Welche Unterlagen etc. benötigt werden und was man noch so an Tricks versuchen kann.

      Vielleicht wäre das ja was, ich such das gleich mal raus!

      Ich denke mit einer gewissen Hartnäckigkeit kann man bei Krankenkassen viel erreichen! Mit diesem Vorgehen sollen es schon viele Frauen und Männer geschafft haben!Zumal wenn du sagst, dass es dauernd entzündet ist, ist es ja eigentlich auch medizinisch notwendig, oder nicht!?

      AntwortenLöschen
    11. Melanie, - Oh man, langes Thema. Ich hab´ hier ne Mappe von verschieden Ärzten mit Gutachten, das ich operiert werden muss. Und ja, es wäre medezinisch notwendig. Ich wurde abgelehnt. Ich würde das mir aufkratzen. Kein Scherz! Das hat die Tussie gesagt!

      AntwortenLöschen
    12. Hmm irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, dass das so funktionieren soll.
      du wurdest von mir getagged :)
      hier gehts zum post:
      http://captain-cow.blogspot.com/2010/07/ich-wurde-wieder-getagged.html

      AntwortenLöschen
    13. Und das soll funktionieren? Kaum zu glauben ö_ö

      AntwortenLöschen
    14. Ich kann´s mir auch nicht so wirklich vorstellen. Hm...

      AntwortenLöschen
    15. cow, ich schau´ gleich mal. :)

      AntwortenLöschen
    16. Ja, das hab ich auch auf RTL gesehen, nur leider kam meine Mutter dann ins Zimmer & da hab ich nichts mitbekommen >.<
      Deshalb bin ich gerade seeehr froh, das ich es hier gefunden hab :)

      AntwortenLöschen